Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 99,00 Euro. Für Kinder, die bereits wöchentlich an einem Ballschulkurs teilnehmen, beträgt die Gebühr 89,00 Euro. Diese Ermäßigung gilt auch für teilnehmende Geschwisterkinder.

Nach einer erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie umgehend die Anmeldebestätigung per E-Mail (= Rechnung). Bitte überweisen Sie erst nach Erhalt dieser Bestätigung die Kursgebühr.

Bei Abmeldung innerhalb der letzten Woche vor dem Camp werden 50% der Kursgebühr fällig. Es sei denn, der Ballschule entsteht kein Schaden. Der Nachweis obliegt Ihnen.

In der Teilnahmegebühr sind ein T-Shirt sowie Snacks, Mittagessen und Getränke enthalten.

Zahlung:

Die Zahlung der Teilnahmegebühr erfolgt per Überweisung des fälligen Betrages innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Teilnahmebestätigung unter Nennung der „Rechnungs-Nr.“ und des „Namen“ des Kindes auf das in der Rechnung angegebene Konto.

Teilnahmebedingung:

1. Gesundheit:

Der Teilnehmer ist für seine gesundheitlichen Voraussetzungen zur Teilnahme selbst verantwortlich, ggf. durch eine Beurteilung durch einen Arzt. Allen Hinweisen und Vorgaben der Trainer und Betreuer der Ballschule ist unbedingt Folge zu leisten.

2. Haftung:

Die Ballschule haftet für die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Trainer und Betreuer und die ordnungsgemäße Durchführung des Camps. Die Haftung der Ballschule - auch gegenüber Dritten - ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt auch für die von der Ballschule eingesetzten Trainer und Betreuer.

Die Ballschule übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Bekleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände der Teilnehmer. Sie sollten daher entsprechend versichert sein.

Der Erziehungsberechtigte haftet für die vorsätzlich oder fahrlässig verursachten Schäden des jeweiligen Teilnehmers.

3. Versicherung:

Jeder Teilnehmer muss kranken- und haftpflichtversichert sein. Die direkte An- und Abfahrt, sowie Verletzungen und eventuelle Schäden während der Dauer des Camps sind durch die jeweiligen Versicherungen der Erziehungsberechtigten abgesichert. Der Abschluss weiterer Versicherungen liegt im Ermessen des Teilnehmers.

4. Medizinische Versorgung:

Wird ein Teilnehmer während der Veranstaltung krank oder verletzt sich, so bevollmächtigen der Teilnehmer bzw. seine Erziehungsberechtigten die Ballschule, alle notwendigen Schritte und Aktionen für eine sichere, angemessene Behandlung und/oder den Heimtransport zu veranlassen. Sollten der Ballschule durch eine medizinische Notfallversorgung eines Teilnehmers Kosten entstehen, so erklären sich der Teilnehmer bzw. seine Erziehungsberechtigten bereit, diese umgehend zu erstatten.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

Bei Fragen, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ihr Ballschulteam